ERFOLGREICHE TITELVERTEIDIGER BEIM TC RIESBÜRG

Traditioneller Saison-Höhepunkt ist nicht nur die Clubmeisterschaft beim TCR,
sondern auch spannende Spiele, viele Zuschauer und schönes Wetter.
Die täglich wechselnde Clubhausbewirtung, über einen Zeitraum von 2 Wochen,
war wieder ein wichtiger Baustein für das sehr gut funktionierende Vereinsleben.
Im Herren-Einzel wiederholte Ralf Lindner seinen Vorjahrestitel durch ein läuferisch
gut aufgebautes Grundlinienspiel. Mit langen Topspin Schlägen und aus dem Halbfeld heraus
setzte er Steffen Weiß permanent unter Druck und zwang ihn so zu Fehlern.
Allerdings war es für St.Weiß bereits das 3.Spiel des Tages, und dafür wehrte er sich
durchaus tapfer und anerkennungswert.
Während Steffen Weiß durch eine verletzungsbedingte Aufgabe von Alfred Singer
fast kampflos ins Finale kam, musste sich Ralf Lindner beim 7:6 / 7:6 gegen Steffen Singer
in einem hochdramatischen Halbfinale durchbeißen.
In der Trostrunde siegte Joachim Herrling nach ausgeglichenem Spielverlauf 6:3 / 6:4
gegen Philipp Kurz.
Ebenfalls eine erfolgreiche Titelverteidigung gelang Lea Geiß im Damen-Einzel, die sich
ungeschlagen in den Gruppenspielen durchsetzte. Dazu musste sie besonders im Spiel
gegen Regina Singer ihr ganzes Können und ein bischen Glück beanspruchen, um den
Match-Tiebreak mit 10:8 für sich zu entscheiden.
Wenn die Einzel-Finalisten im Doppel zusammengelost werden, ist es fast logisch, dass
sie diesen Wettbewerb dominieren. Im Endspiel eines richtig guten, weil ausgeglichenem
Matches gegen Hannes Rathgeber/Thomas Geiß, mussten R.Lindner/St.Weiß
aber wirklich alles auspacken um im Match-Tiebreak letztlich mit etwas Glück zu gewinnen.
Im Damen-Doppel, das jeder gegen jeden gespielt wurde, setzten sich Regina Singer und
ihre Partnerin Melanie Slavik souverän mit 3 Siegen durch.
Ein besonderes Highligth war auch dieses Jahr der Mixed-Wettbewerb, der bereits im
Juni begann und in zwei 5er Gruppen ausgespielt wurde.
In den Halbfinalen setzten sich Marianne Faaß/St.Weiß nach spannendem Spielverlauf
mit 6:3/3:6/10:4 gegen Melanie Slavik/Joachim Herrling und Sonja Braun/Hubert Singer
mit 6:4/6:3 gegen Lea Geiß/Philipp Kurz durch.
Das Endspiel gestalteten M.Faaß/St.Weiß unerwartet klar mit 6:1/6:1 zu ihren Gunsten.
Ein feucht-fröhlicher Clubabend mit Siegerehrung rundete eine durchweg gelungene
Veranstaltung auf der Utzmemminger Halde ab.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*